HRV Button oben rechts

  • Themenwelt 1920x400px Vorlage


Warum eine HRV-Messung?

Mehr mentale Leistungsfähigkeit und besseres Wohlbefinden

Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit werden maßgeblich vom Zustand des vegetativen Nervensystems beeinflusst. Da die Feinsteuerung des Herzens über Parasympathikus und Sympathikus erfolgt, ist eine HRV-Messung letztlich nichts anders als eine Diagnose der Funktionsfähigkeit des vegetativen oder autonomen Nervensystems bzw. unserer Entspannungs- und Leistungsfähigkeit.


Runter vom Gas!

Im vegetativen Nervensystem gibt es zwei Gegenspieler, die völlig gegensätzlichen Einfluss auf unseren Körper haben: den Parasympathikus, der für Ruhe und Regeneration sorgt, und den Sympathikus, der unseren Körper in Alarmbereitschaft versetzt. Man kann Parasympathikus und Sympathikus am besten mit der Bremse und dem Gaspedal bei einem Auto vergleichen. Jeder weiß, wie wichtig eine gut funktionierende Bremse ist, um Unfälle zu vermeiden. So ist es auch bei uns Menschen: Beispielsweise wird unter dem Einfluss des Sympathikus unser Herz elektrisch instabiler, so dass leichter Herzrhythmusstörungen auftreten, die sich bis zum lebensbedrohlichen Kammerflimmern ausweiten können. Der Einfluss des Parasympathikus dagegen, vermag unser Herz zu schützen. Steht man – bildlich gesprochen – zulange auf dem Gaspedal, fügen wir unserem Körper Schaden zu.


Doch wie bremsen?

Vermittelt wird die Regelung von Körperfunktionen durch das vegetative Nervensystem, weil wir es nicht willentlich beeinflussen können.  Der Grund hierfür ist, dass unser Bewusstsein keinen direkten Einfluss auf das limbische System hat und es uns daher nicht möglich ist, den Körper per bewussten Befehl wieder zur Ordnung zu rufen. Aber es gibt einen anderen, sehr wirksamen Weg: HRV-Biofeedback, der Schlüssel zum limbischen System und zu verbesserten Körperfunktionen. Der günstige Einfluss verschiedener Entspannungstechniken auf unsere Gesundheit ist seit langem erwiesen. Manche Praktiken werden schon seit Jahrtausenden erfolgreich eingesetzt (z. B. Yoga). Wie man jetzt weiß, führen diese Entspannungstechniken zu einem Zustand der inneren Kohärenz. Darunter verstehen wir die Übereinstimmung im Verlauf von Atmung, Herzschlag und Blutdruck (Rhythmisierung). Unter dem Einfluss des Parasympathikus kommt es zur Synchronisation dieser drei Rhythmen im Zustand der Entspannung.


Der Nutzen einer HRV-Messung

 Wenn die innere Bremse des menschlichen Organismus nicht funktioniert, kann dies die Ursache verschiedenster Krankheiten sein. Leider lässt die Leistungsfähigkeit unserer „inneren Bremse“ mit zunehmendem Alter nach, so dass Stresssituationen schwerer ausgeglichen werden können. Ungesunde Lebensweise und schädigende äußere Einflüsse führen gar zur vorzeitigen Alterung. Umgekehrt lässt uns Stress zu allem Überfluss auch noch schneller altern. Eine gezielte Stärkung des Parasympathikus kann diesen Prozess verlangsamen oder sogar umkehren. Eine Verbesserung der Regelfunktion ist fast immer möglich und sollte auf jeden Fall angestrebt werden. Dies schafft neue Möglichkeiten für effiziente Coachings, Bewegungssteuerung und Lifestyle-Interventionen. Wie das geht? – Der erste Schritt ist die HRV-Messung!

Hier erfahren Sie, wer HRV-Messungen anbietet.

Kontaktieren Sie uns jetzt
Kontaktieren Sie uns jetzt!

Deutsche Gesellschaft für Ernährung und Sport
Bahnhofstr. 52A
83620 Feldkirchen-Westerham
Telefon: 08063 - 207 16 10
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hier geht es zum Kontaktformular


DGES logo footer 450px