Biofeedback

Biofeedback (engl. Feedback = Rückkopplung) ist eine Methode, um unbewusste Körperfunktionen „bewusst“ zu machen. Ziel dieses Verfahren ist es, die Kontrolle über die Körperfunktionen zu steigern und somit körperliches und seelisches Wohlbefinden zu fördern.

Eine niedrige Herzratenvariabilität (HRV) zeigt ein deutlich erhöhtes Gesundheits- und Sterberisiko an. Eine Verbesserung der HRV durch HRV-Biofeedback ist deshalb ein neuer Ansatz in der Medizin zur Vorbeugung und zur Therapieunterstützung häufiger Erkrankungen wie z.B. Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Diabetes, Depressionen. Der Biofeedback-Effekt stärkt das emotionale Befinden und lindert emotionalen Druck.

HRV-Biofeedback ist der Schlüssel zum limbischen System und zu verbesserten Körperfunktionen. Der günstige Einfluss verschiedener Entspannungstechniken auf unsere Gesundheit ist seit langem erwiesen. Manche Verfahren werden schon seit Jahrtausenden erfolgreich eingesetzt (z. B. Yoga). Wie man jetzt weiß, führen diese Entspannungstechniken zu einem Zustand der inneren Kohärenz. Darunter verstehen wir die Übereinstimmung im Verlauf von Atmung, Herzschlag und Blutdruck (Synchronisierung). Unter dem Einfluss des Parasympathikus kommt es zur Synchronisation dieser drei Rhythmen im Zustand der Entspannung..-öä

 

Der Nutzen eines HRV-Biofeedback-Trainings

Generell wirken sich gesundheitsförderliche Maßnahmen positiv auf die Funktion unseres Parasympathikus aus. Dazu zählen beispielsweise mehr Bewegung, eine ausgewogene Ernährung oder Gewichtsreduktion bei Übergewicht. Ein zentraler Baustein ist dabei immer ein gezieltes, HRV-basiertes „Bremsentraining“ mit einem geeigneten HRV-System.

Dieses Training können Sie bequem zu Hause mit dem Qiu durchführen. Durch gezielte Atmungssteuerung wird so der wichtigste Reflexbogen des Körpers stimuliert. Der Qiu bestimmt dabei in Echtzeit die Funktion des Parasympathikus und meldet diese farbkodiert (rot/grün) unmittelbar zurück. Durch den „Biofeedbackeffekt“ erreicht man eine zunehmende Kontrolle und Stärkung der „inneren Bremse“. Über eine USB-Verbindung können die Trainingsdaten eingelesen werden. So bekommt man ein klares Bild der jeweiligen HRV und der Fortschritte, die durch das Training erzielt wurden.

 

 HOME | ANFAHRT | KONTAKT | AGB | IMPRESSUM